Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

entsprechend seiner Notbekanntmachung vom 18. Mai 2021 gibt das Landratsamt Meißen bekannt, dass mit der Unterschreitung des Schwellenwertes von 165 der Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen ab dem übernächsten Tag, also ab 20. Mai 2021 die Durchführung von Präsenzunterricht, zunächst nur im Wechselmodell, wieder zulässig ist.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

bitte beachten Sie folgende, ab sofort gültige  Neuregelung für die Schulen:
Die bisherige Möglichkeit nach der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, den zweimaligen Test pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu Hause machen zu können, hat die Bundesregierung durch eine eigene Regelung ersetzt. Eine qualifizierte Selbstauskunft ist daher nicht mehr möglich, da das Bundesrecht gilt.
Ab sofort müssen die Tests in den Schulen unter Aufsicht vorgenommen werden.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem der Bundestag sowie der Bundesrat die bundesweite Corona- „Notbremse“ beschlossen hat, wird der Betrieb der allgemeinbildenden Schulen durch den Bundesgesetzgeber nach festen Inzidenzwerten des jeweiligen Landkreises geregelt.
Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist Präsenzunterricht ab dem übernächsten Tag untersagt.
Die Abschlussklassen werden im Präsenzunterricht weiter beschult.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach der neuen Corona-Schutz-Verordnung vom 30.03.2021 öffnen die Schulen inzidenzunabhängig. Wie bereits vor Ostern angekündigt wird der Unterricht im Wechselmodell fortgesetzt. Das bedeutet für unsere Schule Start mit B-Woche. Informieren Sie sich bitte entsprechend der Mitteilung von Frau Zieris vom 07.04.2021.
Inzidenzunabhängige Öffnung der Schulen heißt jedoch gleichzeitig auch Umsetzung und Beachtung verschärfter Infektionsschutzmaßnahmen in den Einrichtungen.

Der aktualisierte Wochenplan zum Wechselunterricht nach den Osterferien liegt im Ordner Dateien/ Organisation jeder einzelnen Klasse. Dieser Wochenplan gilt vorläufig. Änderungen sind aufgrund der aktuellen Situation jederzeit möglich.

Die Schulleitung wünscht allen Schüler*innen, den Eltern und allen Kolleg*innen angenehme und erholsame Ferien sowie ein schönes Osterfest!

Zum heutigen Zeitpunkt gibt es noch keine verbindlichen Aussagen darüber, wie der Unterricht nach Ostern ab dem 12.04.2021 ablaufen soll.
Wir gehen davon aus, dass wir im Wechselmodell fortfahren und den Präsenzunterricht mit Selbsttests begleiten.
In diesem Fall starten wir mit der B-Woche!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

wegen Überschreitung des 7-Tage-Inzidenzwertes von 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner an fünf aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis Meißen ist die Präsenzbeschulung nach §5a Absatz 1 und 3 Satz 1 SächsCoronaSchVO ab 22.März 2021 unzulässig.
Die Präsenzbeschulung für die Abschlussklassen findet weiterhin statt!
Mit kleinen Abweichungen gilt der Stundenplan für die Abschlussjahrgänge wie vor dem 15.03.21.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach Mitteilung des Landesamtes für Schule und Bildung werden unserer Schule heute Nachmittag die Materialien für die Selbsttests zur Verfügung gestellt.
Ab Donnerstag, dem 18.03.2021 gilt somit ein Zutrittsverbot zum Schulgelände und -gebäude für Personen, die nicht durch ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen können, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht.

Erklärvideo für Schülerinnen und Schüler zur Handhabung der Antigen-Selbsttests

Antworten auf Fragen (FAQ) zur Teststrategie des Sächsischen Kultusministeriums

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen,

wie bereits angekündigt erfolgt am 08.02.2021 wieder ein freiwilliger Corona-Schnelltest.
Diesmal erfolgt die Testung in der Sporthalle unserer Schule.

Am 08.02.2021 besteht wiederholt die Möglichkeit für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, sich freiwillig einem Corona-Schnelltest zu unterziehen.
Der Test wird voraussichtlich in unserer Schule vor dem Unterricht stattfinden.
Unterricht beginnt an diesem Tag nach jetzigem Planungsstand zur 3. Stunde.
Die Teilnahme an der Testung ist nur nach Vorlage der unterschriebenen Einverständniserklärung möglich (LernSax: Dateien/Corona).
Über den genauen Ablauf des Unterrichtstages informieren wir im Laufe der nächsten Woche.

Allen eine erholsame Ferienzeit!
Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihre Schulleitung

Informationen zu Abschlussprüfungen (Schreiben des Staatsministers vom 15.01.2021)

Zeitplan zum Ablauf des restlichen Schuljahres

Elternbrief zum Corona-Schnelltest für Abschlussklassen

Einwilligungserklärung zum Corona-Schnelltest für Abschlussklassen

Auszug aus dem Erlass des SMK zur Änderung des Schuljahresablaufes 2020/21 vom 08.01.2021:

Für Schülerinnen und Schüler besteht gemäß § 3 bzw. § 4 der Schulbesuchsordnung die Möglichkeit der Befreiung vom Unterricht in einzelnen Fächern oder von Schulveranstaltungen bzw. Beurlaubung vom Schulbesuch auf Antrag mit entsprechender Begründung. Über diese Anträge entscheiden die Schulleitungen bzw. teilweise auch die Klassenleiter.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich informiere Sie über die für uns wichtigsten Punkte des gestern Abend im Schulportal veröffentlichten Erlasses zur Änderung der Verwaltungsvorschrift Bedarf und Schuljahresablauf 2020/2021.
Die Erarbeitung und Anpassung der Termine des geänderten Ablaufes des Schuljahres aufgrund der neuen Ferienregelung und der Verlängerung des Lockdowns sind noch nicht vollständig und umfassend durch das Kultusministerium kommuniziert. Die Erarbeitung weiterer Termine wird mit Nachdruck vorangetrieben, heißt es im Erlass.
Im Schuljahr 20/21 gilt nunmehr folgende Ferienregelung:

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, zunächst möchte ich Ihnen Allen für das neue Jahr alles Gute wünschen. Möge es erfolgreich werden und von Glück und Gesundheit begleitet sein.

Nun beginnt das Jahr 2021 für den Schulbetrieb nicht regulär.

In einem Schulleiterbrief informierte Staatsminister Piwarz heute die Schulleitungen über die beschlossenen Maßnahmen der Staatsregierung zum Schulbetrieb in den kommenden Wochen.

Für die Schulart Oberschule soll ab 18. Januar 2021 in den Abgangsklassen bzw. -gruppen Präsenzunterricht in geteilten Gruppen stattfinden. Für alle anderen Klassenstufen wird die häusliche Lernzeit bis 29. Januar 2021 verlängert.

Ab Montag, dem 08. Februar sollen alle Schulen, sofern es das Infektionsgeschehen erlaubt, im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen.

Das bedeutet für uns, dass Wechselmodelle zwischen Präsenzunterricht und häuslicher Lernzeit Anwendung finden, möglicherweise so, wie wir es bereits im Frühjahr 2020 praktiziert haben.

Die Ferienplanung wird geändert:

Seit Oktober haben sich viele Eltern für den Online-Kurs zur Lernplattform LernSax angemeldet.
Aktuell befindet sich dieser Elternkurs noch in der Pilotphase und wird evaluiert.
Aufgrund der großen Resonanz hat der Volkshochschulverband Tutorials (kurze Erklärvideos) für die wichtigsten LernSax-Funktionen produziert.
So können jetzt alle Eltern das Weiterbildungsangebot zu LernSax nutzen.
Die Turorials sind nun auf YouTube abrufbar:  Tutorials für LernSax

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
wie bereits durch die Medien bekannt gemacht wurde, hat sich die Sächsische Staatsregierung zur Reduzierung der Infektionszahlen entschlossen, Kontakte im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben weiter zu reduzieren.
 
Aus diesem Grund werden ab Montag, den 14.12. 2020 bis einschließlich den 08.01.2021 die Schüler und Schülerinnen im Freistaat Sachsen über die häusliche Lernzeit beschult.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die anhaltend hohen Infektionszahlen erfordern es, die Corona-Schutzmaßnahmen der letzten Wochen fortzuführen und zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen.

Dazu verständigten sich Bund und Länder am vergangenen Mittwoch. 
Als Ergebnis der Beratungen der Sächsischen Staatsregierung wurden verschärfte Regelungen festgeschrieben. Diese beinhalten unter anderem:

Medieninformation 129/2020 (Pressemitteilung) der Sächsischen Staatsregierung

Allgemeinverfügung zur Regelung des Schulbetriebs im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie vom 13.08.2020
(Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt)

Hygiene-, Reinigungs- und Desinfektionsplan an der Dr.-Eberle-Schule Nossen

Versicherung der Kenntnisnahme der Betretungsverbote sowie der Infektionsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Pandemie

(Das Formular wird den Schülern am ersten Schultag ausgehändigt und ist spätestens bis zum 07.09.2020 unterzeichnet in der Schule abzugeben.)

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
 
ab Montag, dem 18.05.2020, findet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler an den Oberschulen wieder statt.
Dabei wird angestrebt, dass alle Schüler wenigstens einmal in der Woche am Unterricht in der Schule teilnehmen können, so es die Lage zulässt.

Brief des Staatsministers vom 20.04.2020 an die Abschlussklassen - Informationen zu Abschlussprüfungen

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

am 15.04.2020 beschloss die Sächsische Staatsregierung Erleichterungen im öffentlichen Leben während der gegenwärtigen Krisensituation.

Brief des Staatsministers vom 30.03.2020 an die Eltern - Informationen zu den Schulschließungen

In Abstimmung mit dem Sächsischen Datenschutzbeauftragten informiert das Landesamt für Schule und Bildung zur LernSax-Nutzung während der unterrichtsfreien Zeit wie folgt:

Auf das Erfordernis der vorherigen freiwillig und schriftlich erteilten Einwilligung gemäß Art. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) kann für die Dauer der unterrichtsfreien Zeit wegen Corona-Pandemie vorübergehend verzichtet werden. Dies gilt sowohl für Schüler wie für Lehrer.

Wenn die Ausnahmesituation vorüber ist, wird den zwischenzeitlichen Nutzern ermöglicht werden, neu zu entscheiden, ob sie LernSax weiterhin nutzen wollen. 

Gemäß der Allgemeinverfügung des Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16.03.2020 ist mit den Schulschließungen ab sofort ein Betretungsverbot der Schulen für Kinder, Schüler und Studierende verbunden.

Hier findet man Informationen zur Schließung der Sporthalle der Dr.-Eberle-Schule durch den Bürgermeister bzw. durch die Schulleitung.

Eine Handreichung/Anleitung für das LogIn auf der Lernplattform LernSax findet man unter Schule - Downloads/Gesetze.
Die erforderlichen Anmeldedaten erhält man vom Klassenlehrer per E-Mail oder per Telefon.

Liebe Eltern,
Aussetzung der Schulpflicht bzw. vorübergehende Schulschließung bedeutet nicht, dass die Kinder Ferien haben!
Um Lernzeiten zu organisieren, nehmen die Klassenleiter Kontakt mit Ihnen auf.
Bitte kontrollieren Sie Ihre in den Stammdatenblättern angegebenen E-Mail-Adressen auf entsprechende Nachrichten.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

ab Montag, dem 16. März 2020 bis auf Weiteres ordnet das Sächsische Staatsministerium für Kultus unterrichtsfreie Tage an.
Das heißt, an diesen Tagen besteht keine Schulbesuchspflicht. Die Schule bleibt während dieser Zeit geöffnet.
Eine Betreuung ist am Montag bis voraussichtlich Mittwoch von 07:45 Uhr bis 12:30 Uhr für die Kinder gewährleistet.
Wir gehen davon aus, dass die Schülerbeförderung für diesen Zeitraum aufrechterhalten bleibt.

CORONAVIRUS - Hinweise zu empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen
 
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
 
aus aktuellem Anlass möchten wir zum Thema CORONAVIRUS sensibilisieren und Ihnen nachfolgend einige Informationen zum Umgang im schulischen Zusammenhang geben.

Wir alle sind gehalten, die allgemeinen Hygieneregeln (häufiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Abstandhalten, wenn möglich Desinfizieren) in besonderem Maße einzuhalten. Leider ist unter Betrachtung der derzeitigen Entwicklung dennoch nicht auszuschließen, dass zukünftig Einzelne unserer Schule von einer Infektion mit dem Virus betroffen sein könnten.
 
Bitte bleiben Sie bzw. behalten Sie Ihr Kind im Verdachtsfall vorsorglich zu Hause. Kontaktieren Sie in diesem Fall unverzüglich das Gesundheitsamt und informieren Sie die Schule. Alle weiteren Entscheidungen werden durch das Gesundheitsamt getroffen.